Ostercappeln im Halbstundentakt

Foto: Johannes Klecker, Teilausschnitt der Obstbaumwiese am Krankenhaus St. Raphael in Ostercappeln

Die SPD in der Gemeinde Ostercappeln möchte das Angebot im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) schrittweise auf einen Halbstundentakt erweitern. Dadurch würden sich die bestehenden Buslinien in Herringhausen/Leckermühle kreuzen und es entstünden gleichzeitige Anschlussverbindungen aus allen Richtungen in alle Richtungen. Die Linien sollten durchgehend zwischen Bramsche über Herringhausen/Leckermühle und Bohmte, sowie zwischen Osnabrück über Herringhausen/Leckermühle und Bad Holzhausen geführt werden. An den jeweiligen Endpunkten sind schon heute idealerweise Bahnhalte, die schon mit dem ÖPNV verknüpft (ÖPNV-Verknüpfungspunkte) sind, vorhanden.

Einen Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB), wie er für einen möglichen Schnellbusverkehr gefordert wird, lehnen wir ab. Der Schnellbus selbst würde dann von Ostercappeln/Krankenhaus ohne Zwischenhalt bis Osnabrück fahren. An den anderen Haltestellen im Ort Ostercappeln und Haaren würde dieser Bus nicht halten. Hier müssten die Fahrgäste erst mit einem Bus oder einem anderen Verkehrsmittel nach Ostercappeln/Krankenhaus fahren, wobei wertvolle Zeit – bis 30 Minuten – für das Umsteigen verloren ginge. Dieses ist nicht akzeptabel.

Ein genaues Konzept für den Schnellbusverkehr liegt dem Gemeinderat noch nicht vor. Für uns ist dieses jedoch die Voraussetzung für eine Entscheidung eines ZOB. Darüber hinaus halten wir das Roden der über Jahrzehnte gewachsenen Obstbaumwiese am Krankenhaus für nicht verhältnismäßig. Wir sind der Auffassung, dass bei einer wesentlich höheren Nutzung des ÖPNV Verkehrsflächen für den motorisierten Individualverkehr (MIV) nicht mehr in dem Ausmaß benötigt werden. Hier könnten z.B. Parkflächen umfunktioniert werden. Zunächst müssen wir die Fakten für ein Konzept im ÖPNV kennen. Erst dann können wir hierzu eine Entscheidung treffen. Vor allem möchten wir den Forderungen aus der Bevölkerung nachkommen, mehr Busse einzusetzen, so dass insbesondere im Schülerverkehr keine Fahrgäste von der Beförderung ausgeschlossen werden.

Johannes Klecker

SPD-Ortsverein Gemeinde Ostercappeln