Ludwig Windthorst in Ehren halten

Er war bekennender Katholik im protestantischen Welfenstaat Hannover, Minister und Abgeordneter im Reichstag. Vor allem aber war er einer der großen deutschen Parlamentarier, der den gewaltigen Bismarck herausforderte. Die Rede ist vom gebürtigen Ostercappelner Bürger Ludwig Windthorst.
Geprägt von seinem Elternhaus und seiner Heimat musste sich Windthorst seine Schulbildung hart erkämpfen und war unter anderem Schüler in der Ostercappelner Mädchenschule.
Obwohl er als Katholik zur gesellschaftlichen Minderheit gehörte wirkte er doch maßgeblich im parlamentarischen Widerstand gegen den sogenannten Kulturkampf mit. Mit ihm verbindet sich die Formierung des politischen Katholizismus in den deutschen Landen.
Ihm zu Ehren wurde an seinem Geburtshaus Gut Caldenhof ein Denkmal gesetzt, das es mitsamt der übrigen Gemäuer zu schützen gilt. Dafür setzt sich die SPD in Ostercappeln ein, die bei einem Besuch der Gedenkstätte leider feststellen musste, dass die erhaltenen Reste der Gutsanlage seitens der Verantwortlichen nur unzureichend instand gehalten werden.
Die SPD in Ostercappeln spricht sich somit entgegen Bestrebungen anderer klar für eine Aufarbeitung der Anlage gemäß den Richtlinien des Denkmalschutzes aus.

SPD Ortsverein Ostercappeln-Schwagstorf
Vorsitzender Johannes Klecker