Johannes Klecker zum Bürgermeisterkandidaten nominiert

Die Mitgliederversammlung der SPD in der Gemeinde Ostercappeln hat den stellvertretenden Ortsbürgermeister Johannes Klecker als Herausforderer für die Bürgermeisterwahl am 25. Mai nominiert. Unterstützt wurde der Kandidat dabei schon im Vorfeld von den Parteien Bündnis 90/Die Grünen, Die Linke und der FDP. „Wir freuen uns, mit Johannes Klecker einen so engagierten und kompetenten Herausforderer gefunden zu haben, der überdies weit über Parteigrenzen hinweg Zuspruch findet und somit ein großes Wertespektrum bedient.“, merkte Werner Lager, stellvertretender Landrat und Versammlungsleiter, an. Johannes Klecker, der seit vielen Jahren in der Kommunalpolitik aktiv ist, konnte dabei eine große Mehrheit der anwesenden Stimmberechtigten für sich gewinnen.

Johannes Klecker, eingerahmt von Werner Lager, Marco Beckmann, Frauke Hampe und Frank Imbusch

Während seiner Vorstellungsrede erklärte der studierte Diplom-Verwaltungsbetriebswirt seine inhaltlichen Ziele: „Ein großes Anliegen ist es mir, die Konsolidierung des Gemeindehaushaltes zu erreichen. Dies muss selbstverständlich im Einvernehmen mit allen kommunalen Aufgaben, besonders denen im Bereich der kindlichen Bildung, geschehen.
Konkret möchte ich dazu beitragen, das Angebot an den Schulen und Kindergärten zu verbessern, um so diese Bildungseinrichtungen auch im Hinblick auf die Einführung der inklusiven Schule noch attraktiver zu machen. Dies alles ist vor dem besonderen Hintergrund des demographischen Wandels unabdingbar.“

Ergänzend dazu strebt Klecker auch die Verbesserung der Verwaltungsarbeit an: „Ich möchte außerdem in Zusammenarbeit mit den jeweils zuständigen Fachdienstleitern überprüfen, wie Arbeitsprozesse innerhalb der Verwaltung optimiert werden können, damit Kapazitäten für weitere wichtige Aufgaben, die momentan nicht genug Beachtung finden, zur Verfügung gestellt werden können.
Außerdem müssen die ortsansässigen Feuerwehren besser ausgestattet werden, um in Notfällen angemessen und zuverlässig reagieren zu können. Dies ist auch im Hinblick auf die Sicherheit der Feuerwehrleute unumgänglich.“
Schließlich äußerte der nominierte Kandidat sich zu einem Themenbereich aus seinem beruflichen Bereich: „Ein weiterer großer Punkt ist der Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs im Wittlager Land. So müssen die Busverbindungen regelmäßiger werden und vor allem die Tagesrandzeiten mehr tangieren.
Nur so kann Ostercappeln als Gemeinde, in der man gerne lebt, attraktiv bleiben“, so der Kandidat.

Zur Person: Johannes Klecker, der 1957 in Ostercappeln geboren wurde, studierte nach dem Abitur an der Fachhochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung. Daraufhin war er bei der Deutschen Bahn als Sachbearbeiter für Verkaufsinfrastruktur und im Personalmanagement in Köln, Essen und Berlin sowie bei der NordWestBahn in Osnabrück als Gruppenleiter im Bereich Tarif/Vertrieb tätig. Zurzeit arbeitet er beim Eisenbahnbundesamt in Hamburg als Sachbearbeiter in der Stabsstelle für Fahrgastrechte und Tarifaufsicht.
Neben seinen beruflichen Aufgaben engagiert er sich seit vielen Jahren als SPD-Mitglied im Ostercappelner Gemeinderat, als stellvertretender Ortsbürgermeister sowie als Vorsitzender des Fachausschusses für Ordnung und Soziales.
Johannes Klecker wohnt in Ostercappeln, ist verheiratet und hat zwei erwachsene Söhne.